Kooperationen


compas konnte Kooperationen mit wichtigen Institutionen der Region aufbauen. Dank diesen Kooperationen erreichen wir mehr Menschen in schwierigen Lebenssituationen und können passende Angebote schaffen.

Universität Basel

Die tiergestützte Psychotherapie bei compas findet in Kooperation mit dem Zentrum für Psychotherapie der Universität Basel statt. Dr. Karin Hediger, Milena Petignat, Daniela Taborelli, Wanda Arnskötter und Cora Wagner sind beim Zentrum für Psychotherapie als Psychotherapeutinnen tätig und können durch die Zusammenarbeit mit compas tiergestützte Psychotherapie auf dem Bäumlihof anbieten.

Kantonspolizei Basel-Stadt 

Wir arbeiten seit 2018 mit der Kantonspolizei für die Prävention gegen Gewalt zusammen. Kinder und Jugendliche, die bei der Kantonspolizei das Kinder-Konflikt-Training, das Stopp-Gewalt-Training oder das Konflikt-Kompetenz-Training besuchen, kommen für drei Workshops zu uns auf den Bäumlihof. Diese werden von den Psychologinnen von compas geplant und durchgeführt. Im Rahmen der Gewaltprävention in der Schule, verbringen Schulklassen zudem einer der beiden Halbtage zum Thema "Zämästoh zum wytercho" auf dem Bäumlihof und stärken bei verschiedenen Gruppenübungen ihren Zusammenhalt, ihre Fairness und ihr Teamgeist.


REHAB Basel

Seit dem Frühjahr 2019 bietet das REHAB Basel für seine Patienten ambulante tiergestützte Ergotherapie und Psychotherapie in Kooperation mit compas auf dem Bäumlihof an.


Spezialangebot Theodor: "Gemeinsam neue Wege gehen"

Erziehungsdepartement Basel Stadt

Das Spezialangebot Theodor führt sechs Schulklassen und drei Kindergärten für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihres besonderen Bildungsbedarfs intensive Unterstützten und Begleitung benötigen. Das Angebot „Gemeinsam neue Wege gehen“ findet in Zusammenarbeit mit compas statt. Es bietet belasteten Klassen wie auch einzelnen Schülerinnen und Schülern eine externe Unterstützung zur Problembewältigung. Wir bieten den Schülerinnen und Schülern auf dem Bäumlihof vorübergehend eine andere Umgebung, wo sie in Interaktion mit den Tieren an ihren individuellen Themen arbeiten.


Kriseninterventionsstelle Olsberg: "Nägel mit Köpfen"

Erziehungsdepartement Basel Stadt

Die Kriseninterventionsstelle Olsberg der Volksschulen Basel-Stadt bietet Schüle- rinnen und Schülern in Krisensituationen schulische und pädagogische Unterstüt- zung. Das Angebot „Nägel mit Köpfen“ findet wöchentlich auf dem Bäumlihof statt und unterstützt die Kinder bei der Entwicklung neuer Handlungsstrategien. Ziel dieses Angebotes ist unter anderem die Förderung von Gruppenprozessen: In der Interaktion mit den Tieren und der Natur befassen sich die Kinder spie- lerisch mit ihrem Rollenverständnis und lernen Verantwortung zu übernehmen.

compas | Aeussere Baselstrasse 383 | 4125 Riehen | compas@compas.ch | +41 78 338 62 22